Belgien GP - Rookietreffen in Spa


Spa-Francorchamps gehört zu den Traditionsrennen in der Motorsportwelt. Viele junge Rennfahrer träumen in der höchsten Rennklasse bei diesem Rennen dabei zu sein. Sein Debütrennen in Spa zu geben ist dementsprechend umso schöner. Mit Dominik Cybok und Gino Gaggiano greifen am kommenden Sonntag zwei neue Piloten ins Lenkrad. Gino Gaggiano wird das Cockpit für Tobias Dorsch bei OMD-Razor übernehmen. Für den eigentlichen Stammfahrer Alexander Quickström im Speedster Team wird Dominik Cybok in Belgien auf der Strecke zu finden sein. Die Vorfreude der beiden Piloten ist groß. Dominik Cybok, welchen man noch aus alten Ligazeiten kennt, hatte sich bereits in den beiden VTCC Rennen am Norisring in guter Form gezeigt. Gespannt wartet er auf seinen ersten Aufritt in der VFC. Gino Gaggiano kommt als Debütant in die Liga. Er fuhr bereits in verschiedenen SimRacing Ligen und will seine Fähigkeiten nun in der VFC beweisen. Die bisherigen Rundenzeiten sprechen aber für einen grundsoliden Auftritt. Beide steigen als Ersatzfahrer in ihre Cockpits und haben natürlich Chancen sich für weitere Aufgaben zu empfehlen. Neben den Erstfahrern ist aber auch wieder Johannes Greulich dabei. Er gab schon beim Ungarn GP sein Debüt und wusste in der Qualifikation zu überzeugen. Leider verschlief man in der Folge den Startcountdown und fuhr im Rennen nur hinterher. Nun kann Greulich für einen besseren Auftritt im Saldo Sorgen. Daniel Bentenrieder tritt leider aus terminlichen Gründen nicht die Reise nach Spa an. Autor: Julian Kopp