Division 2 2022 - Auftakt zur zweiten Jahreshälfte


Eine turbulente erste Jahreshälfte liegt hinter der zweiten Serie der GSO. Die D2 ging mit einem Rekordstarterfeld von 25 Piloten in die neue Saison. Acht Monate später ist die Teilnehmerzahl auf Grund einiger Abgänge in die VFC oder anderer Serien auf ein Kernniveau geschrumpft und Favorit sowie Auftaktsieger Jannik Maleika quasi Meister. Dem Ex-VFC Piloten könnte rein theoretisch nur noch der eigene Teamkollege und Teamchef, Peter Andrews, gefährlich werden. Das Szenario dafür allerdings als absolut unrealistisch.


So kann Maleika heute Abend in Silverstone letzte Restzweifel beseitigen. Wie zuletzt wieder gewohnt sah man ihn im Vorfeld nur kurz auf dem Kurs in Silverstone trainieren. Umso häufiger konnte man dagegen wieder Stefan Schubert bewundern. Der Archer GP Pilot drehte in den Trainings wieder über 600 Runden und könnte heute diesen Vorteil ggf. zu einem starken Ergebnis nutzen. Spannend sollte es auch weiterhin im Kampf zwischen den Volksmobil und Falcon werden. Letztere dürften wieder in ihrem Doppelpack Johannes Michl und Alexander Hess an den Start gehen. Eine Kombination, welche bereits in Belgien ihr Potenzial angedeutet hat und mittendrin wahrscheinlich wieder Christopher Neugebauer.

Der Hope Racing Fahrer wird wieder ohne seinen Teamkollegen Enrik Horn an den Start gehen und wartet weiter sehnsüchtig auf seinen ersten D2 Sieg. Heute Abend könnte sich dafür eine neue Chance ergeben. Der Rest des Fahrerfeldes sollte heute wiederum eine Glücklotterie sein. David Jundt wird nach Redaktionsinfos wieder als einziger Pilot für sein Team der Scuderia Basilea an den Start gehen. Zudem sah man bereits beide Infernal Void Fahrer (Jendrik Bierhoff und Stefan Cerne) auf dem Silverstone Circuit.


So oder so dürfte der Kampf um die Podestplätze wieder sehr spannend werden. Ein Einschalten lohnt sich also wenn euch ab 18:15 Uhr wieder Larry Fischer und Fabian Jungbluth live auf GSO TV willkommen heißen.


Autor: Julian Kopp


Link zum Stream: