Division 2 - Deutschland GP - Afelian Racing reif für den ersten Sieg


Die Division 2 geht in ihre vierte Runde. Beim morgigen Deutschland Grand Prix messen sich abermals die besten Nachwuchspiloten der GSO gegeneinander. Nachdem Alexander Hess (Afelian Racing) zuletzt in Jerez den Sieg gegen Jan Winter (TDD by Kostec) an der Box verlor ist das aufstrebende Team auf Revanche aus. Die Vorzeichen stehen dabei gar nicht mal so schlecht.


Denn in den Trainings präsentieren sich sowohl Hess als auch Teamkollege Jörn Dicks wieder konkurrenzfähig und setzten sogar die schnellsten Trainingszeiten. Eine Situation die den WM-Führenden Jan Winter durchaus unter Druck setzt, denn der Kostec Fahrer musste zuletzt auch regelmäßig in der VFC ran und konnte sich so nicht wie sein größter Kontrahent Dicks ausschließlich auf die D2 fokussieren. Besonders auffällig zeigten sich in den Trainings auch Dominic Rustemeier (Volksmobil) und Philipp Feckeler (Cliffort). Beide könnten nach mäßigen Leistungen in Jerez dieses Mal ein Wörtchen um die Top-5 mitreden.


Derweil blickt die Division 2 auch vor dem Deutschland Grand Prix auf ein neues Gesicht. Der Mexikaner Fernando Brömser Torres ersetzt ab sofort Max Hayman bei TDD by Kostec. Man munkelt, dass Hayman bald für die Scuderia Cesario ins Lenkrad greifen könnte. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus. Bisher bleibt Torres Leistungsniveau aber schwer einzuschätzen da der neue Kostec Pilot bisher noch zu wenige Runden absolvierte. Zudem wird auch Nico Postkämper als neuer Pilot in Hockenheim an den Start gehen. Der Co-Kommentator der VFC übernimmt für den vorerst geschiedenen Martin Uhlemann bei WR Racing, welcher auf Grund von Zeitproblemen erst einmal kürzer treten muss. Es bleibt spannend zu sehen wie die neuen Kräfte sich in das Grid einfügen.


Das Division 2 Rennen kann dabei wie bisher auf GSO TV verfolgt werden. Live ab 18:30 Uhr begleiten unsere Kommentatoren Yannik Barwig und Sven Schubert durch den Rennabend.


Hier gehts zu den aktuellen Trainingszeiten des Deutschland GP:

http://simorg.eu:8000/tracks


Autor: Julian Kopp