Dritter Lauf der IGP Winterserie – Von „Glück“ bis „ärgerlicher Vorfall“ – Die Stimmen aus Kanada

Was ein Rennen der IGP in Montreal! Es wird sicher in die Geschichte eingehen, wenn auch für Bremsenhersteller und manche Teams, nicht gerade positiv.

Den Stream im Re-Live gibt es hier:

Die Irre Schlussphase findet ihr hier: https://youtu.be/vc0Fgu7clJE?t=5170


Tim Brendel (P1):

Das Rennen war für mich bis zu den ersten Bremsschäden unspektakulär. Dass ich am Ende als Sieger rausgegangen bin, war pures Glück. Pacemäßig hätte es höchstens für P3-P4 gelangt. Ich will an dieser Stelle betonen, dass Jan Winter ein super Rennen gefahren ist und den Sieg eher verdient gehabt hätte. Aber so ist Simracing.


Jörn Dicks (P2):

Ich bin ehrlich, ich habe nicht mit diesem Ergebnis gerechnet, dementsprechend bin ich mit P2 umso zufriedener! Ich hatte eine gute Ausgangslage nach dem Start und hab mich aus allem rausgehalten. Als dann das Chaos mit den Bremsen losging konnten wir davon profitieren. Für meinen Teamkollegen Jan ist das ganze natürlich schwer verdaulich und ich fühle mit Ihm. Aber am Ende zählt der Doppelsieg für das Team und mein erstes Podium in der GSO!


Johannes Greulich (P6):

Was für ein Rennen, deswegen liebe ich SIM Racing. Klar, ich bin glücklich auf der Sechs gelandet, aber als letzter musst du die Chancen nutzen, vor allem wenn du sicher 9ter bist, egal was passiert. Cybok hatte ich schon Anfang des Rennens auf dem Schirm. Er hat selbst in der SC-Phase Fehler gemacht, weshalb ich ihn mit meinem nicht regelkonformen Überholmanöver noch nervöser machen wollte (lacht). So konnte ich dann auf der Zielgeraden nach einem kleinen Fehler von ihm leicht vorbeiziehen.

Das war die beste Aktion in meiner noch jungen Karriere und ich bin froh, dass ich bei der IGP dabei sein darf. Ich kann so viel mitnehmen für meine erste VFC Saison.


Gonzalez Cattivo (P12*):

Ich hatte einen guten Start, konnte in die erste Kurve eine Lücke nutzen und war somit Vierter. Nach einem Fehler in Turn 4 nach Runde 3, kam ich auf die Strecke zurück und wollte Max nicht vor die Karre fahren. Daraufhin fuhr Andrews in Turn 5 in mich rein und zog vor der Bremszone wortwörtlich in mein Auto.

Am Ende stoppte mich ein Bremsschaden, trotzdem ärgert mich der Vorfall mit Andrews, ich hätte schon besser aussehen können.


Peter Andrews (DNF):

Ja woran hat es gelegen? Ich habe das Quali komplett verhauen. Der neutrale Gang war nicht belegt und so musste ich nach meinem Abgang in die Wall of Champions abstellen. Im Rennen bin ich gut gestartet und konnte zu Beginn schneller fahren als die beiden Kostecs vor mir. Als Cattivo dann ins Schlingern kam wollte ich vorbeischlüpfen und bin durch die Dirty Air von Hayman rausgezogen worden. Letztlich hätte ich da anders reagieren müssen. Sorry dafür an Cattivo. Nach dem Reparaturstopp und der anschließenden Strafe habe ich dann letztlich aufgegeben. Im Nachhinein sicherlich dumm wenn man sieht was noch so passiert ist. Aber Glückwunsch an Tim und Jörn! Sie haben VM alle Ehre gemacht und sind ein klasse Rennen gefahren. Für Jan war es natürlich sehr bitter.