Fischer´s Loyalität wird belohnt: Vertrag bis Ende 2022

Aktualisiert: 29. Juli 2020

Larry Fischer hat seinen Vertrag mit der Scuderia Cesario bis Ende 2022 verlängert. Das gab das Team am Rande einer Veranstaltung der Torino Car Group in Turin bekannt.


Italienischen Medien zufolge ist diese Laufzeit wohl an eine Leistungsklausel gekoppelt, welche sich auf nächstes Jahr bezieht. Nach einer enttäuschenden Saison 2020 erwartet man vom einstigen Siegerteam eine Leistungssteigerung im nächsten Jahr. Diese soll mit dem Mexikaner Gonzalez Cattivo als Teamchef erfolgen. Auch der Weltmeister von 2013 bekam einen Vertrag bis Ende 2022.


Ebenfalls wurde bekannt, dass man sich wohl bereits mit einem weiteren Fahrer geeinigt hat, von welchem man sich "große Dinge" erhofft. Wer dieser Fahrer jedoch ist, wollte man noch nicht bekannt geben, eine Rückkehr von Pascal Pohlenz in den roten Boliden, schloss man allerdings aus. Des Weiteren wurde das Motorenkonzept für 2021 vorgestellt. Cesario setzt auf einen V6-Turbo Hybrid Motor. Weitere Personalien werde man in den nächsten Wochen bekannt geben. Fest steht bereits indes eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Reifenhersteller Pironi.


Gonzalez Cattivo machte abschließend klar: "Wir treten nächstes Jahr an zu gewinnen. Ein Jahr wie dieses darf und wird sich nicht wiederholen!". Das dürfte den Tifosi gefallen, insofern diese Erwartungshaltung erfüllt werden kann.