IGP Winterserie: Das große Finale – Schlüter vor erstem Titel des Jahres – Teams im Dreikampf

Heute Abend können die Zuschauerinnen und Zuschauer sich einen ersten Eindruck machen: Wird es eine Spazierfahrt für Marc Schlüter, oder bietet das Qualifying-Ergebnis (heute 18.30 Uhr auf GSO TV) doch noch ein klein wenig Spannung? Überraschungssieger Brendel und Bentenrieder könnten tatsächlich noch – zumindest theoretisch – Schlüter den Titel streitig machen. Dazu braucht es bei 13 und 12 Punkten Rückstand jedoch schon ein kleines Wunder.


Während der Fahrertitel also weniger Spannung bietet, ist die Frage um die Konstrukteurs – IM noch mehr als offen. Drei Hersteller kämpfen in Imola um jeden Punkt. Hier hat Volksmobil Motorsport die beste Ausgangslage. Volksmobil liegt drei Punkte vor KosTec-Tridente und diese wiederum drei Punkte vor Toltov-Herault. Bei Letzteren wird Steven Lexow ein überraschendes GSO Comeback feiern, KosTec wird von Weltmeister Jannis Wollborn und Volksmobil vom amtierenden Weltmeister Kevin Peters unterstützt.


Wenn am Dienstagabend (18.30 Uhr auf GSO TV) also die Motoren röhren, dürfen wir gespannt sein. Schon vor dem Qualifying soll es aber noch „spannende Neuigkeiten“ geben, es lohnt sich also beide Male einzuschalten.


Die Tabellenstände im Überblick:




Hier kommt ihr zum IGP Magazin und zur Qualifikation in Imola:

Autor: Michael Kosbau