Japan Analyse - Peters mit Gridstrafe in Suzuka!



Eigentlich wäre die Vorberichterstattung zu Full Send Racing in Japan durchaus positiv gewesen. Doch nun gibt es schon vor dem Rennabend den ersten Rückschlag.


Bitterer Tiefschlag


Der Grund dafür ist für Kevin Peters mehr als ärgerlich. Im Training zum Großen Preis von Japan verursachte der WM-Führende eine Kollision mit Pascal Pohlenz (Clipper) und Jannis Wollborn (Newman). Der amtierende Weltmeister Wollborn legte darauf hin eine Beschwerde ein, welche nun von der GSO Leitung stattgegeben wurde. Die Konsequenz? Kevin Peters erhält für jeden betroffenen Fahrer der Situation eine 3-Plätze Strafe für die Startaufstellung. Der FSR-Pilot wird also eine Strafversetzung um insgesamt sechs Plätze erhalten und ist damit natürlich bereits in der Qualifikation gefordert mit seiner Runde die erste Startreihe zu erreichen.


Gute Karten


Für Jannis Wollborn birgt dies eine gute Möglichkeit für den Einstieg des Rennens. Zusätzlich birgt es für Kevin Peters ein gewisses Risiko aus dem Mittelfeld zu starten. Bereits beim letzten Rennen in Malaysia sah man was daraus als Konsequenzen folgen könnte. In Sepang allerdings waren die FSR nicht direkt betroffen. Mit unterschiedlichen Strategien ging man auf die Jagd nach dem nächsten Sieg und scheiterte zum einen an der Reparaturzeit und zum anderen an der Full Course-Yellow Phase zum Ende des Rennens. Dennoch belegte man am Ende die Plätze zwei und drei. In Japan können gleich beide Titel für FSR klar gemacht werden. Wenn Kevin Peters vor Jannis Wollborn landet ist ihm der Weltmeistertitel nicht mehr zu nehmen. Für die Team-WM reichen dem Rennstall sogar nur drei Zähler in Suzuka. Der angekündigte Wetterbericht kommt FSR dabei ebenfalls entgegen. Unter trockenen Bedingungen präsentiert man aktuell den besten Wagen im Feld. Das untermauern auch die Trainingszeiten, in welchen das Team im Vorfeld wieder deutlich vor der Konkurrenz liegt.


Unter normalen Umständen dürfte man nach dem heutigen Abend einiges zu Feiern haben. Aber was war schon "normal" in dieser verrückten Saison 2020? Es würde dazu passen wenn wir nach dem Japan Rennen weiterhin über einen engen Titelkampf reden.



Hier seht ihr die aktuellen Trainingszeiten zum Japan GP:

https://www.race-view.com/server?user_id=Virtual%20Formula%20Championship&server_id=VFC%202020



Autor: Julian Kopp