Rennkalender für die VFC Saison 2021 veröffentlicht - Kyalami feiert Comeback!

Mit Spannung erwartete die GSO-Gemeinde die Veröffentlichung des VFC-Rennkalenders für das kommende Jahr. Dazu hatte die Ligaleitung im Vorfeld die Community in die Wahl der Strecken mit einbezogen. Das Resultat? Die Erweiterung des Rennkalenders auf achtzehn statt wie 2020 sechzehn Grand Prixs und damit ein vollgepacktes Programm.


Dabei fällt unter anderem der Große Preis von San Marino auf. Der Traditionskurs stand zuletzt 2018 im Rennkalender und ist nach zwei Jahren Abstinenz wieder mit von der Partie.

Doch auch andere Kurse feiern ihr Comeback. In diesem Winter bereits in der IGP Winterserie vertreten, wird 2021 auch Kyalami in Südafrika einer der Austragungsorte sein. Der Kurs war stets beliebt im GSO-Universum und bleibt auf Grund seiner legendären Übertragung von 2014 ohnehin unvergessen. Seitdem fehlte der Kurs allerdings in der Königsklasse. Ebenfalls neu ist außerdem der beliebte Nürburgring, welcher stellvertretend für den Großen Preis von Europa antritt. Auch der Spanien GP ist endlich wieder mit am Start. Austragungsort hier wird die Rennstrecke in Jerez sein.


Aber neben ganz neuen Kursen wurde auch für eine bestehende Ländervertretung der Austragungsort geändert. So ersetzt die klassisch amerikanische Strecke in Indianapolis den diesjährigen Kurs aus Road America beim GP der USA.


Aus dem Rennkalender gestrichen wurden indessen die Kurse in der Türkei und die Traditionsstrecke in Magny-Cours beim Großen Preis von Frankreich.


Hier findest du die komplette Übersicht des VFC-Rennkalenders für 2021:

Autor: Julian Kopp