VFC-2021 Fahrermarkt -Hayman: Silverstone wird mein letztes Rennen - Comeback von Larry Fischer ?


Max Hayman wird die aktuelle Saison nicht zu Ende fahren. "Ich habe eine Reihe von persönlichen und technische Gründe dafür", so der Brite. Hayman hatte nach dem Rauswurf von Larry Fischer nach dem Monaco Grand Prix das Cesario Cockpit übernommen, konnte aber bisher keine Akzente setzen.


Teamchef Gonzalez Cattivo zeigte sich verständnisvoll: "Ich habe mit Max in den letzten Tagen einige Gespräche geführt und kann diesen Schritt nachvollziehen. Jeder Fahrer muss, um sein Potential abzurufen, den Kopf frei haben und das ist bei Max derzeit einfach nicht der Fall. Über die Details haben wir stillschweigen vereinbart."


Beim kommenden VFC Grand Prix wird Hayman also noch einmal ins Lenkrad greifen: "Silverstone wird mein letztes Rennen sein und ich hoffe auf einen versöhnlichen Abschluss.", so der Brite. Haymans Teamkollege Lukas Schmidt, der noch im Urlaub weilt, wird fehlen. Und so ranken sich Gerüchte um den aus dem Team geworfenen Larry Fischer, der immer noch einen gültigen Vertrag besitzt.


Ein Comeback von Larry Fischer beim Silverstone Grand Prix und auch darüber hinaus, wollte Teamchef Cattivo nicht ausschließen. "Wir haben darüber gesprochen und ich denke er ist die sinnvollste Wahl. Einzelheiten müssen wir noch klären, aber es besteht kein Problem zwischen ihm und dem Team, was dies verhindern würde. Manchmal tut Abstand ganz gut und jeder, auch ich, macht Fehler wenn es heiß hergeht"

Dies überrascht, hatte Fischer das Team und vor allem den Teamchef doch scharf kritisiert und Teaminterna veröffentlicht. Auf Anfrage sieht auch Fischer "keine Hindernisse" für ein Comeback: “Ich habe weiterhin einen bestehenden Kontrakt und bin gewillt diesen zu erfüllen. Wir haben uns über die Geschehnisse unterhalten und sehen die Dinge anders als in Monaco. Der Abstand tat uns beiden sehr gut, sodass wir nun zu unserer ursprünglichen Abmachung bis Jahresende zurückzukehren können."


Wir dürfen also gespannt sein, ob Larry Fischer wohlmöglich sogar die gesamte Restsaison ins Steuer greifen wird. Ansonsten so Cattivo scherzhaft "muss ich eben selber fahren." Max Hayman hingegen bleibt Teil der Torino-Familie. Nach einer kleinen Auszeit, werde er sich auf seine zukünftigen Aufgaben abseits der Strecke vorbereiten.


Autor: Michael Kosbau