VFC-Hammer! - MS4All zieht sich mit sofortiger Wirkung aus der Königsklasse zurück



Dunkle Wolken waren in den letzten Monaten über dem VFC-Rennstall Motorsport4All aufgezogen. Nach der zuletzt einsetzenden Pleitenserie verkündete das Team nun völlig überraschend den Rückzug aus der VFC. Der Rennstall begründete seine Entscheidung mit persönlichen Differenzen innerhalb der Liga ohne dabei konkreter zu werden. Ob dies also wirklich der Grund für den Ausstieg aus der Rennserie ist oder ob die zuletzt aus der handgegebene Meisterschaft und der damit verbundene Frust die Auslöser waren bleibt somit Spekulation.


Bereits in der letzten Zeit war in Teilen durchgesickert, dass MS4All nicht für die kommende Saison 2021 plant. Der sofortige Rückzug kam dennoch unerwartet. Innerhalb der Serie stieß die Entscheidung des Rennstalls derweil auf viel Unverständnis. Gerade der noch offene Titelkampf würde damit weiter entspannt werden. MS4-All Pilot Denny Weller galt als einer der ärgsten Kontrahenten für den WM-Führenden Kevin Peters (FSR). Trotz des schnellsten Bolidens im Feld und damit einer weiterhin realistischen WM-Chance zieht das Team nun Konsequenzen.


Daraus ergeben sich aber neue Chancen für die Konkurrenz. Gerade Sven Schubert (VM) und Jannis Wollborn (Newman) liegen noch in Griffweite zu Kevin Peters (FSR) und werden das Wegfallen von MS4All nun für sich nutzen wollen.


Autor: Julian Kopp