Weller gewinnt beim Heim-Grand Prix

Aktualisiert: 20. Juni 2020

Denny Weller holte bei einem von strittigen Entscheidungen beeinflussten Rennen seinen 3. Saisonsieg.

Weller souverän

Denny Weller konnte den Grand Prix von Deutschland der VFC 2020 für sich entscheiden.

Geprägt wurde das Rennen durch eine strittige Entscheidung der Rennleitung, als sein Bruder und Teamkollege Rene Weller ausrollte und das Safety Car auf die Strecke geschickt wurde. In dieser Safety Car Phase bekamen, der bis dato Führende, Kevin Peters und VM Pilot Marc Schlüter eine Stop/Go Strafe für das zu schnelle Fahren unter Safety Car Bedingungen als jeweils führendes Fahrzeug.

Sven Schubert konnte das Rennen auf dem zweiten Platz beenden, welchen er in den letzten Runde sehr hart gegen Bastian Paisler verteidigen musste. Platz 4 ging an Tim Brendel und Platz 5 an Aleksandar Knezevic, dem durch eine ebenfalls strittige Entscheidung der Rennleitung, Schubert in der Safety Car Phase vorbei zu lassen, eine bessere Platzierung verwehrt blieb.